häufige Fragen

Bei welchen Erkrankungen / Beschwerden findet die Hundephysiotherapie Anwendung
Schmerzen in den Gelenken, in der Muskulatur, vor und nach Operationen, Lähmungen, Lahmheiten, Muskelverspannungen, Arthrosen, Bandscheibenvorfall, HD, ED, OCD, Hot Spots, Abszeß (Laser- oder Blutegeltherapie), Spritzenabszeß (Ultraschall- oder Lasertherapie) etc.

Woher weiß ich, dass mein Hund eine Therapie benötigt
Im günstigsten Fall sagt Ihnen das ihr Tierarzt, aber häufig nehmen Hundebesitzer Kontakt zu uns auf, weil ihr Hund Schmerzen anzeigt durch Lahmheit, langsames Laufen, Schmerzreaktion beim Anfassen etc. Wenn Sie unsicher sind, rufen sie uns an.

Was passiert bei dem ersten Besuch
Beim ersten Besuch erstellen wir eine ausführliche Befundaufnahme.
Nach Aufnahme ihrer persönlichen Daten und der Krankheitsgeschichteihres Hundes, sieht sich der jeweilige Therapeut Ihren Hund an: wie ist die Muskulatur, gibt es Verhärtungen der Muskulatur oder Bewegungseinschränkungen der Gelenke ..., wie ist das Gangbild etc.
Im Anschluß wird das weitere Vorgehen besprochen:
welche Therapie ist sinnvoll, was kann man zu Hause unterstützend machen etc.
In dieser Zeit kann sich ihr Hund ganz frei in der Praxis bewegen, um sich an die Umgebung und die Gerüche zu gewöhnen. Um so entspannter lässt er danach die Untersuchung zu.

Hilft die Hundekrankengymnastik meinem Hund, was bewirkt sie
In erster Linie bewirkt die Hundephysiotherapie eine Schmerzminderung durch Muskelentspannung, eine Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit durch passive und aktive Krankengymnastik,
Minderung von Lähmungserscheinungen und Verbesserung von Koordinationsstörungen und den  Muskelaufbau.

Hunde mit Arthrosen z.B. haben häufig durch Schonhaltungen Schmerzen in der Rückenmuskulatur. Durch Massagen läuft der Hund wieder schmerzfreier und durch Anleitungen für Ihren Alltag mit dem Hund, kann man das Fortschreiten der Arthrose herauszögern.
Nach Gelenkoperationen hilft das Unterwasserlaufband das Gangbild schnellstmöglich zu verbessern. Die Therapie ist gelenkschonend, bewirkt aber, dass die Muskulatur wieder aufgebaut / stabilisiert wird und die Kondition verbessert wird.


Wieviele Behandlungen sind notwendig
Das ist nicht pauschal zu beantworten.
Auch bei gleichem Befund kann es zu unterschiedlichen Heilungszeiten oder Zeiten bis zur Beschwerdefreiheit kommen.
Nach der Befundaufnahme kann ich Ihnen eine ungefähre Dauer sagen, aber letztlich entscheidet es sich mit der Zeit, wie ihr Hund auf die Therapie anspricht.


Wie lange dauert die Therapie
Die Befundaufnahme dauert ca. 60 Minuten
Die Therapieeinheiten  ca. 1/2 Stunde.

Das Unterwasserlaufband wird 10 - 20 Minuten angewandt.
Diese Therapie ist trotz der Gewichtsentlastung anstrengend, da der Hund gegen den Wasserwiderstand laufen muss und in vielen Fällen das Band schräg gestellt wird, so dass er leicht bergauf läuft.


Mein Hund mag kein Wasser - kann er ins Unterwasserlaufband
Auch hier gilt: der Hund hat Zeit sich an das UWL und an den Einstieg zu gewöhnen. Einige Hunde müssen erst daran gewöhnt werden über die Rampe einzusteigen, andere können schon beim 1. Kennenlernen loslaufen.


Ist eine Therapie in gewohnter Umgebung nicht besser
Die Hundephysiotherapie wird von Hunden nicht als unangenehm empfunden, im Gegenteil, die meisten Hunde können die Therapie sehr schnell genießen (manchmal hilft da auch ein besonders gutes Leckerchen).
Zu Hause hat der Hund sozusagen "Heimrecht", was die Therapie sogar erschweren kann.
Auch Hunde, die beim Tierarzt ängstlich sind, kommen meist sehr gerne in die Praxis.


Mein Hund beißt und lässt sich nicht anfassen
Mit etwas Zeit, dem Besitzer dabei und Geduld lässt sich auch ein sonst bissigen Hund behandeln.
Manchmal kann man dann beim ersten Termin noch keine komplette Befundaufnahme machen, dies wird dann nicht erzwungen und wird ggf. nachgeholt.


Wie gewöhnt sich der Hund an das Unterwasserlaufband
Manche Hunde laufen erst einige Male über die Rampe ins UWL.
Dann wird das UWL zu gemacht (der Hund fühlt sich durch die Glasfront nicht eingesperrt).
Bei einigen Hunden lasse ich erst das Laufband an ohne Wasser einzulassen, bei anderen lasse ich erst Wasser ein und stelle dann das Band an - das ist Gefühls- und Erfahrungssache.


Wie lange ist der Hund im Unterwasserlaufband
Das ist vom Befund abhängig. Das kann von 1 Minuten bis max. 20 Minuten dauern.
Hier gilt nicht: viel hilft viel.
Die Therapie im UWL ist anstrengend.
Die Zeit, die der Hund im UWL läuft können sie mit durch den Wasserwiderstand und das bergauf laufen mit der 3-4 fachen Zeit Gassigehen vergleichen, wobei die Gelenke durch die Gewichtsentlastung wesentlich weniger belastet werden.
Gerade bei Arthrosepatienten verschlimmert sich der Zustand durch Überbelastung, die durch zu lange Laufzeiten entstehen

 

Ist das Wasser im Unterwasserlaufband geheizt
In den kalten Jahreszeiten ja, ausserdem bei Hunden mit Rückenproblemen, die Wärme bedürfen wie z.B. beim Bandscheibenvorfall.


Mein Hund neigt zu Blasenentzündungen
Bitte informieren Sie mich unbedingt darüber wenn Ihr Hund häufig Blasenentzündungen hat!
Hier kann das UWL kontraindiziert sein. !!!!!

Hier finden Sie uns

Hundekrankengymnastik Wesel
Grünstr. 83
46483 Wesel

Kontakt

Rufen Sie mich an unter

0281 - 164 91 38

0152 - 29 01 97 97
(während den Behandlungszeiten
Anrufbeantworter, bitte hinterlassen Sie Name u. Tel.-Nr.)
oder schreiben Sie eine Mail an:
ursula.toenisen (at) t-online.de

Nur hier erhältlich:

Zubehör für Unterwasserlaufband
(Einzelanfertigung)

Abstandhalter UWL
Abstandhalter UWL
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ursula Tönisen * Verwenden von Bildern und Texten untersagt

Anrufen

E-Mail

Anfahrt